Filmriss - Förderung von Kino & Kultur in Oldenburg e.V.

Oldenburg - globale Stadt 5 

Filmriss e.V. rückt mit „Oldenburg - globale Stadt“ zum fünften Mal OldenburgerInnen mit internationaler Herkunft in den Mittelpunkt einer Veranstaltungsreihe. In der Begegnung und im Gespräch mit den Gästen besteht die Möglichkeit, aus ihrer kosmopolitischen, persönlichen Sicht einen Blick auf das Leben in Oldenburg, Deutschland und die Welt zu werfen. Einige wohnen schon eine lange Zeit in unserer Stadt - was vermissen sie (auch heute noch) und was gefällt ihnen hier? In diesem Jahr haben wir vier Gäste, die auch in Vereinen und Institutionen tätig sind, die in Oldenburg für die Interessen von MigrantInnen eintreten. Dies sind der „Global Music Player - Interkulturelle Aktion e.V.“, der „Integration e.V.“, die „Interkulturelle Arbeitsstelle IBIS e.V.“ und die „Stabsstelle Integration“ der Stadt Oldenburg. Einleitend stellen wir die Gäste zunächst im Gespräch vor. Alle Gäste haben sich außerdem einen Wunschfilm ausgesucht. Die Filme zeigen wir im Original mit deutschen Untertiteln. Damit wollen wir den Sprach- und Kulturraum möglichst authentisch vorstellen. Wir freuen uns auf anregende Begegnungen. Filmriss-Förderung von Kino und Kultur in Oldenburg e.V.

 

Programm herunterladen

 

 

 

Donnerstag, 07. April, 19.30 Uhr
Bernard Ngassa präsentiert Kamerun
Film: Yes I Am!
D 2006, 104 Min., dt.F., 
Regie: Sven Halfar

Donnerstag, 14. April, 19.30 Uhr
Alexandra Fuchs präsentiert Ghana
Film: Take Off
GHA 2013, 93 Min., O.m.dt.U., 
Regie: Bruno Moll

Donnerstag, 21. April, 19.30 Uhr
Dr. Mousa Mazidi präsentiert Iran
Film: Für einen Augenblick Freiheit
A/F 2008, 110 Min., O.m.dt.U., 
Regie: Arash T. Riahi

 

 

Donnerstag, 28. April, 19.30 Uhr
Dr. Natalia Petrillo präsentiert Argentinien
Film: Crónica de una Fuga
ARG 2006, 103 Min, O.m.dt.U., 
Regie: Adrián Caetano

Ort: Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3, Oldenburg

Eintritt:6 €, ermäßigt 4 €

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

 

Top | info@filmriss-oldenburg.de